Aktuelles

Veröffentlicht vor 3 Wochen, 31. Jan. 2019

Verstorben vor 10 Jahren

Wir gedenken unserer Verstorbenen vor 10 Jahren.
Im Februar 2008:

Pia Cueni-Odermatt              03.02.2009

Kollekten September 2018

Für die Theologische Fakultät Luzern CHF 43.15

Für Amin, TF Réne Karrer CHF 451.35

Miva, Christophorus-Opfer CHF 208.65

Bettagsopfer CHF 67.20

Für Amin CHF 599.85

Für die sozialen Aufgaben des Bistums CHF 143.90

Lichtmess

Der historische Ursprung liegt in einer heidnischen Sühneprozession, die alle fünf Jahre in Rom abgehalten und nun mit diesem Fest ins Christentum übernommen wurde. Deshalb stand die Kerzenweihe und Lichterprozession im Mittelpunkt und wird das Fest auch “Mariä Lichtmess” genannt. Das Fest ist im 5. Jahrhundert in Jerusalem bezeugt, wurde im 7. Jahrhundert in Rom eingeführt und zunächst am 14. Februar gefeiert. An Lichtmess wurde der Jahresbedarf an Kerzen für die Kirchen geweiht, die Leute brachten auch Kerzen für den häuslichen Gebrauch zur Segnung. Diese gesegneten Kerzen sollten vor allem in der dunklen Jahreszeit das Gebetbuch beleuchten, oder als schwarze Wetterkerzen Unwetter abwehren. Heute wird das früher bedeutende Fest nur noch selten wie früher mit einer Lichterprozession gefeiert. Lichtmess war bis 1912 auch ein offizieller Feiertag. Nach diesem Tag begann die Arbeit der Bauern nach der Winterpause wieder. Als “Schlenkeltag” war Lichtmess ein wichtiger Termin für Dienstboten: an Lichtmess wurde oft der Dienstherr gewechselt.

Quelle: Wikipedia